SUEWE.DE
Anzeigenannahme Mediadaten Print Prospektverteilung Impressum

Hexen hexen überall

„Bibi Blocksberg“ am 26. Februar um 14 und 17 Uhr im Konzerthaus

Musical. Es wird magisch am Freitag, 26. Februar, im Konzerthaus Karlsruhe. Die Hexe Bibi Blocksberg beehrt Karlsruhe und verzaubert das Publikum um 14 und um 17 Uhr. Das „Wochenblatt“ verlost Karten für die Vorstellung um 17 Uhr.

Das Rock- und Pop-Musical ist zum Mitmachen gedacht! Die Junghexen Bibi und Schubia proben den Aufstand gegen die Althexen und wollen alles ganz anders machen, jung, peppig und lustig. Dabei können die jungen Zuschauer kräftig mitsingen und –tanzen. Kleine und große Hexen mit Kostümen sind herzlich willkommen. Bibi bezaubert ihre Fans schon seit 1980. Mit der kleinen, von Elfie Donnelly erschaffenen, Hexe sind schon über 100 Hörspiele erschienen. Das Musical bringt eine Kindheitsheldin auf die Bühne und begeistert dadurch Jung und Alt.

Tickets und weitere Informationen gibt es unter www.bibiblocksberg.de und www.cocomico.de .

Hex Hex: Wir verlosen Karten für das Musical „ Bibi Blocksberg. Hexen hexen überall.“. Zur Teilnahme einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Kartoffelbrei“ an Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe schicken oder eine E-Mail mit dem Stichwort an ticket-gewinnen@suewe.de senden. Einsendeschluss ist Freitag, 19. Februar, um 12 Uhr. (tr)
zum Seitenanfang

Simply The Best

Tina-Turner-Tributshow am Freitag, 19. Februar, in Bühl

Musical. Hits wie „Simply The Best“, „Private Dancer“ oder „We Don´t Need Another Hero„ sind Popgeschichte und machten Tina Turner zu einem Star am Rock-Himmel. Das musikalisch-biografische Musical „Break Every Rule – Tina the Rock Legend“ greift die wichtigsten Stationen von Tina Turners Erfolgsgeschichte auf. Die Show ist zwischen dem 18. Februar und 8. Mai flächendeckend im deutschsprachigen Raum unterwegs und macht am 19. Februar im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl Station. Los geht es um 20 Uhr. Das „Wochenblatt“ verlost Karten.

In mehr als zweieinhalb Stunden Showtime zeigt Tess D. Smith zusammen mit Tänzern, Schauspielern und Liveband ihre überwältigende Bühnenpräsenz, holt das Original authentisch zurück und nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte. Auf einer großen Leinwand sind Fotos, Videoclips und Interviewsequenzen zu sehen. Kurze Spielszenen führen durch die Karriere der gebürtigen Amerikanerin, die mittlerweile in der Schweiz lebt. Es werden die wichtigsten Karrierestationen des Rockstars auf der Bühne beleuchtet. Mit dabei natürlich Hits über Hits angefangen bei „Nutbush City Limits“, „Let´s Stay Together“, „What´s Love Got To Do With It“ über „Break Every Rule“, „Typical Male“, „Foreign Affair“ bis hin zu „Simply The Best“, „Golden Eye“ oder „Open Arms“.

Im ersten Teil der gewaltigen Multimedia-Produktion dreht sich alles um das Leben der legendären Sängerin - von der dramatischen Ehe und dem Duo mit Ex-Ehemann Ike Turner bis zur fulminanten Solokarriere. Teil zwei ist ein live gespielter Ausschnitt des Konzertes „Rock In Rio“ von 1988. Dieses Spektakel vor 188.000 Zuschauern sicherte ihr im Guinness-Buch der Rekorde den Eintrag als Solokünstlerin mit dem bis dahin größten Konzertauftritt.

Hauptdarstellerin des Spektakels ist die Vokalistin und Tänzerin Tess „Dynamite“ Smith. Die in Karlsruhe lebende Philippinin gilt als weltweit bestes Tina-Turner-Tribute. Ihre mit feuriger Leidenschaft im Rahmen einer explosiven Performance vorgetragene Hit-Revue stellt die einmalige Gelegenheit dar, dem Werk einer der größten Rocksängerinnen so nahe wie möglich zu kommen. Tina Turner verabschiedete sich im Jahr 2000 von der Bühne.

 Versandkostenfreie Tickets, sowie weitere Infos gibt es im Netz: www.resetproduction.de  oder telefonisch unter 0365 5481830. Für Kurzentschlossene sind auch Karten an der Abendkasse erhältlich.

Tina-Turner-Tribute: Wir verlosen Eintrittskarten für „Break Every Rule – Tina the Rock Legend“ am 19. Februar, 20 Uhr, im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl. Zur Teilnahme einfach das Stichwort „Simply The Best“ per Postkarte an Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe oder per E-Mail an ticket-gewinnen@suewe.de  bis Montag, 15. Februar, 12 Uhr schicken. (ps/neo)
zum Seitenanfang

Moral – Eine Laune der Kultur

Timo Wopp am 20. Februar um 20 Uhr in der Kulturhalle Remchingen

Kabarett. Es wird moralisch im Löwensaal Nöttingen am Samstag, 20. Februar, um 20 Uhr. Timo Wopp tritt mit seinem Kabarett „Moral- Eine Laune der Kultur“ auf. Das „Wochenblatt“ verlost Karten für den Kabarettabend.

Du kannst entweder arbeiten oder reich werden. Du kannst entweder Feminist sein oder eine glückliche Ehe führen. Du kannst homophob sein und trotzdem nicht unangenehm auffallen. Darf man alles so nicht sagen?! Macht Timo Wopp aber! Warum macht er das? Weil er seiner Meinung nach Deutschlands bester und relevantester Kabarettist ist. Und wenn seine Zuschauer das nicht hören wollen, dann jongliert er eben. Ätsch! Über moralisch einwandfreies Verhalten gibt es schon längst keinen Konsens mehr. Gendermainstreaming, Cannabisfreigabe, Volksentscheide, Atheismus, Tierrechte, Regeln, Bildung, Freiheit, Körperpflege, Toleranz, Demokratie, alles fein, aber eben doch nur Launen der Kultur.

Interesse an einer Lehrstunde über Moral und Werte? Karten und weitere Informationen im Internet unter www.remchingen.de und www.adticket.de.

Entweder oder: Wir verlosen Karten für Timo Wopps Kabarett „ Moral - Eine Laune der Kultur“. Zur Teilnahme einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Moral“ an Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe schicken oder eine E-Mail mit dem Stichwort an ticket-gewinnen@suewe.de senden. Einsendeschluss ist Montag, 15. Februar, um 12 Uhr. (ps/tr)
zum Seitenanfang

Kunst, Markt und Menschen

Messe Karlsruhe 13. „art Karlsruhe“ von 18. Februar bis 21.Februar

Kunstmesse. Die „art Karlsruhe“ gehört zu den größten Kunstausstellungen im deutschsprachigen Raum: 210 ausstellende Galerien, hochkarätige Preisverleihungen und beeindruckte Ausstellungsstücke. Für alle Kunstliebhaber verlost das „Wochenblatt“ Karten für das gesamte Wochenende.

In den Messehallen und in der dm-Arena finden sich am vorletzten Februarwochenende Kunstliebhaber, Aussteller und Kunstschaffende zusammen. Die „art Karlsruhe“ gehört zu einem Glanzpunkt des kulturellen Lebens in der Fächerstadt, traditionell eröffnet der Oberbürgermeister der Stadt die Messe, die ihren Schwerpunkt wie in den Jahren zuvor auf die klassische Moderne legt. Highlight des Wochenendes soll die Ausstellung des „Kirchner Museum Davos“ und der „messmer foundation“ sein, die in Halle 1 beziehungsweise in der dm-Arena ihren Ausstellungsraum haben.

Die Besucher aus dem schweizerischen Davos rücken den Maler Ernst Ludwig Kirchner als Fotografen in den Fokus und zeigen bisher noch nie veröffentlichte Fotografien Kirchners. Die „messmer foundation“ wartet mit einer Ausstellung über André Evard auf, den großen Maler der Schweizer Moderne.

Das Rahmenprogramm besteht unter anderem aus zwei Preisverleihungen, „Hans Platschek-Preis“ und den „art KARLSRUHE-Preis“, mehren art-Partys die im Badischen Staatstheater ausgerichtet werden, Sonderschauen. Für die Ausstellung besteht die Möglichkeit Einzel- und Gruppenführungen zu buchen. Für Besucher ist die Ausstellung ab 11 Uhr geöffnet.

Alle Informationen um das Programm der art, den Ausstellern und das Rahmenprogramm unter www.art-karlsruhe.de  .

13. art Karlsruhe: Das „Wochenblatt“ verlost für das art-Wochenende Karten. Zur Teilnahme das Stichwort „Kunst in Karlsruhe“ ans Wochenblatt Baden/Pfalz am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe oder per Mail an ticket-gewinnen@suewe.de . Einsendeschluss ist Montag, 15. Februar, 12 Uhr. (ps/msw)
zum Seitenanfang

Ein Halleluja vor dem Herrn

„New York Gospel Stars“ am 21. Februar in der Lutherkirche Karlsruhe

Gospel-Chor. Im Rahmen ihrer Deutschlandtournee besuchen die neun Mitglieder der „New York Gospel Stars“ Kirchen in ganz Deutschland. Am 21. Februar beehrt der Chor auch Karlsruhe und klingt ihren Gesang in der Lutherkirche an. Das „Wochenblatt“ verlost CDs des Chors.

Gospel verbreitet seit dem 20. Jahrhundert eine „Gute Nachricht“ in den afro-amerikanischen Kirchengemeinden der Südstaaten. Längst bedient sich aber auch die Popmusik stimmgewaltiger Gospel-Chöre, und so arbeiteten Sänger der „New York Gospel Stars“ bereits für Weltstars wie Whitney Houston oder Justin Timberlake. Fernab der großen Konzerthallen verbreiten sie nun ihre gute Nachrichten in Deutschlands Kirchen. Doch ehrfürchtig und konzentriert wirken die Kirchgänger meistens nicht bei der Predigt der New Yorker. Gospelchore animieren ihr Publikum stets zum Mitsingen und Tanzen. Lebensfreude und die Preisung des Wort Gottes, das ist für Kirchengemeinden in den USA eben kein Widerspruch. Die „New York Gospel Stars“ geben Gospelklassikern wie „Oh When The Saints“! und „Joy To The World zum Besten. Der Auftritt beginnt um 18 Uhr.

Tickets für den Abend unter www.lb.events.de oder unter der Hotline 0234 9471940.

Gospel zu Haus: Das „Wochenblatt“ verlost 3 CDs der „New York Gospel Stars“. Zur Teilnahme das Stichwort „Halleluja“ ans Wochenblatt Baden/Pfalz am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe oder per Mail an cd-gewinnen@suewe.de . Einsendeschluss ist Freitag, der 29. Februar, 12 Uhr. Weitere Gewinnspiele: www.suewe.de(ps/msw)
zum Seitenanfang

Thank you for the Music

„ABBA“ am Dienstag, 23. Februar, um 20 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe

Musical. Am Dienstag, 23. Februar, können sich alle Fans der Musik von Agnetha, Anni-Frid, Björn und Benny auf einen tollen Musicalabend freuen. Das Musical „Thank you for the Music- die ABBA-Story“ beehrt Karlsruhe. Das „Wochenblatt“ verlost Karten für den Abend.

Der kometenhafte Aufstieg von ABBA begann mit dem Sieg beim Eurovision Song Contest 1974 mit „Waterloo“. Die Musical-Show bringt alle bekannten Hits wie „Mamma Mia“, „Fernando“, „Take a Chance On Me“, „Money, Money, Money“ und „Dancing Queen“ live auf die Bühne. Dargeboten von einer Formation, die ABBA nicht nur optisch verblüffend ähnlich sieht, sondern auch vom Gesang her perfekt mit ihren skandinavischen Vorbildern übereinstimmt.

Die optimal aufeinander eingespielten Darsteller schlüpfen mit beeindruckender Authentizität in die Rolle der vier schwedischen Musiker und lassen den Eindruck entstehen, ABBA leibhaftig auf der Bühne zu erleben. In den vergangenen Jahren wurde die von Bernhard Kurz produzierte Show über 1.000 Mal mit großem Erfolg auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland gespielt.

Das Musical findet am Dienstag, 23. Februar, um 20 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe statt. Tickets und weitere Infos gibt es unter www.eventim.de .

Take a Chance on Me: Das „Wochenblatt“ verlost Eintrittskarten für „Thank you for the Music- die ABBA-Story“. Zur Teilnahme das Stichwort „Dancing Queen“ an Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe schicken oder das Stichwort per E-Mail an ticket-gewinnen@suewe.de senden. Einsendeschluss ist Freitag, 12. Februar, um 12 Uhr. Weitere Gewinnspiele gibt es unter www.suewe.de . (ps/tr)
zum Seitenanfang

Die Nacht der großen Stimmen

„Nacht der Musicals“ am Mittwoch, 2. März, im Bruchsaler Bürgerzentrum

Musical. Das Best of der großen Musical-Klassiker vereint an einem Abend auf einer Bühne- das ist das Konzept der „Nacht der Musicals“. Nach Auftritten in Karlsruhe und in der Region, gastiert das Ensemble nun auch im Bürgerzentrum Bruchsal. Das „Wochenblatt“ verlost Karten.

Großartige Stimmen, die sich bereits in den großen Original-Produktionen bewährt haben, zünden eine furiose Musicalgala mit den Highlights unteranderem aus „Der König der Löwen“, „Cat“ oder auch „Tanz der Vampire“. Diese Musicals sind sonst nur in den großen Häusern, etwa in Hamburg, Stuttgart oder auch New York zusehen, am Abend des 2. März präsentiert das Ensemble die Höhepunkte der genannten und weiteren Musicals in einer zweieinhalbstündigen Show. Der Auftritt beginnt um 20 Uhr. 

Weitere Informationen über das Ensemble, Show und Auftritte im Internet unter www.dienachtdermusicals.de . Tickets sind unter www.eventim.de oder telefonisch unter 01806 570 000.

 Ein Highlight jagt das Nächste: Das „Wochenblatt“ verlost für die Karten für „Nacht der Musicals“. Zur Teilnahme einfach das Stichwort „Mehr Musical geht nicht“ per Postkarte ans Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe oder per Mail an ticket-gewinnen@suewe.de. Einsendeschluss ist Montag, 22. Februar, 12 Uhr. (ps/msw)
zum Seitenanfang

Schweizer Humor vom Feinsten

Bühnenfigur Müslüm am Freitag, 26. Februar, im Tollhaus Karlsruhe

Comedy-Konzert. Der Berner Komiker Semih Yavsaner verkörpert den exzentrischen, Paradiesvogel Müslüm. Bekannt geworden wurde Yavsaner durch eine Parodie des Schweizer Politiker Erik Hess, die 2010 zu einem YouTube Hit wurde. Seitdem bringt er seine Comedy-Künste auf CD raus, mit seinem neuen Album „Vitamin“ befindet sich der Schweizer nun auf Deutschland-Tournee und macht am Freitag, 26. Februar, im Karlsruher Tollhaus Station. Das „Wochenblatt“ verlost Karten.

Der Erfolg der Kunstfigur Müslüm ist vor allem ein Phänomen der Social-Media Gesellschaft, auf YouTube feierte der Schweizer Komiker mit türkischen Wurzeln erste virale Hits, mit Millionen Klicks für seine satirisch-bösen Videos. Über 15.000 Likes hat seine Facebook-Seite, auf Twitter folgen ihm täglich über 1000 Fans. Doch nicht nur in der virtuellen Welt der Social-Media-Plattformen feiert Yavsaner Erfolge. In der Schweiz erreichen seine Alben regelmäßig Gold-Status. Nun möchte er mit seinen „Immigranten-Pop“, eine Mischung aus melancholisch-orientalische Klängen und abendländisch-gesellschaftskritischer Satire, seine deutsche Fangemeinschaft zum Tanzen bringen. Im Rahmen seiner Deutschlandtournee besucht das YouTube-Phänomen am Freitag, 26. Februar, Karlsruhe. Sein Auftritt beginnt um 20 Uhr im Tollhaus.

Tickets und weitere Informationen unter www.eventbuero.com.  

Schweizerisch-türkischer Humor: Das „Wochenblatt“ verlost Karten für den Auftritt des Komikers Müslüm. Zur Teilnahme einfach das Stichwort „Vitamin“ per Postkarte ans Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe schicken oder per Mail an ticket-gewinnen@suewe.de senden. Einsendeschluss ist Freitag, 12. Februar, 12 Uhr. (ps/msw)
zum Seitenanfang

Ein Prosit auf die Tradition

Bier und Braukunst in Mannheim vom 19. Februar bis 24. Juli

Ausstellung.  Am 23. April vor genau 500 Jahren wurde das deutsche Reinheitsgebot für Bier in Bayern erlassen. Passend zu diesem traditionsträchtigen Jubiläum bietet das Technoseum in Mannheim vom 19. Februar bis 24. Juli eine Ausstellung über „Bier und Braukunst“ an. Das „Wochenblatt“ verlost Karten.

Nicht nur Wasser, Gerste und Malz treffen hier aufeinander, sondern auch Technik-, Sozial- und Kulturgeschichte. So war der Vorläufer unserer heutigen Kühlschränke eine Erfindung des Tüftlers Carl Linde, der eine Kältemaschine baute, mit der sich gärendes Bier kühlen ließ. Technische Innovationen wie Dose oder Kronkorken hatten auch gesellschaftliche Auswirkungen. Durch sie verlagerte sich die Trinkkultur von der Kneipe ins heimische Wohnzimmer.

Neben Rausch, Sucht und Prävention beschäftigt sich die Ausstellung auch mit den Vermarktungsstrategien, bei, denen Lokalpatriotismus und Heimatgefühl im Vordergrund stehen. Schließlich spielt der Gerstensaft auch als Imagefaktor eine Rolle für das Selbstbild der Deutschen.

Die Ausstellung lädt mit über 300 Exponaten auf 900 Quadratmetern zu einer Zeitreise durch 4.000 Jahre Bierbrauen ein. Angefangen beim Brotbrei der Sumerer bis hin zum modernen „Craft-Beer-Trend“. Ausstellungsstücke wie eine Sudhaube, ein Stammwürzekühler und eine Bierkutsche veranschaulichen sowohl Brauprozess als auch Distribution des flüssigen Goldes. Außerdem können Besucherinnen und Besucher auf Tablets virtuelles Bier brauen, Bierdeckel bedrucken oder an einer Hörstation Trinksprüchen aus aller Welt lauschen. Aber auch Möglichkeiten selbst Hand anzulegen sind reichlich vorhanden: „Techno-Scouts“ zeigen dem geneigten Besucher wie man Hefe ansetzt, Hopfen kocht oder was es mit dem ober- und untergärigen Bier auf sich hat. Beim Braukurs darf man sich sogar selbst hinter den Kessel stellen. Nicht zuletzt gibt es eine „Craft-Beer-Theke“ an der man ab 14 Uhr auch ein kühles Bier genießen kann – sofern man mindestens 16 Jahre alt ist, versteht sich.

Begleitend zur Ausstellung wird ein buntes Rahmenprogramm geboten mit Vorträgen zur Kulturgeschichte des Bieres, zur Brau- und Getränketechnologie sowie zu den Risiken des Alkoholkonsums.

Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0621 42989 oder per E-Mail an info@technoseum.de .

Hopfen und Malz: Das „Wochenblatt“  verlost Karten für die Sonderausstellung  „Bier, Braukunst und 500 Jahre deutsches Reinheitsgebot“.  Zur Teilnahme einfach eine Postkarte mit dem Stichwort an Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe oder E-Mail an ticket-gewinnen@suewe.de  mit dem Stichwort „zum Wohl“ schicken. Einsendeschluss ist Freitag, 26. Februar, um 12 Uhr. Weitere Gewinnspiele unter www.suewe.de . (ps/neo)
zum Seitenanfang

Liebe, Macht und Leidenschaft

„Sissi“ am Donnerstag, 25. Februar, um 20 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe

Musical. Alle Jahre wieder begleitet uns in der Weihnachtszeit, mit den süßen Melodien und berauschenden Kostüme, Romy Schneider als Sissi in den gleichnamigen Filmen. Der Zauber der historischen „Sisi“ und auch der romantisierten „Sissi“ ist ungebrochen. Ihre Lebens- und Leidensgeschichte weltbekannt. Wir verlosen Karten für das Musical am Donnerstag, 25. Februar, um 20 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe.

Schloss Possenhofen, Pferde, der Starnberger See. Sissi´s Leben scheint perfekt. Behütet aufgewachsen mit sieben Geschwistern genießt sie ihr Leben als privilegierte Tochter. Bis sie den Kaiser von Österreich kennen und lieben lernt. Nach der Hochzeit ist alles anders und sie versteht sich weder mit ihrer Schwiegermutter noch kann sie dem spanischen Hofprotokoll etwas abgewinnen. Ob sie trotz allen Widrigkeiten den Mut nicht verliert?

Das Musical „Sissi“ zeichnet sich neben der weltbekannten Story durch tolle Kostüme, Frisuren und großartigen Darstellern aus. Lassen Sie sich in das 19. Jahrhundert entführen. Karten und weitere Informationen gibt es unter www.sissi-musical.com  und unter 01806 570000.

Lieben und Leiden: Wir verlosen Karten für das Musical am Donnerstag, 25. Februar, um 20 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe. Zur Teilnahme das Stichwort „Sissi“ an Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe schicken oder eine Email mit dem Stichwort an ticket-gewinnen@suewe.de  senden. Einsendeschluss ist Freitag, 12.Februar, um 12 Uhr.  (tr)
zum Seitenanfang

Magie des Stepptanzes

„Magic of the Dance“ am Mittwoch, 24.Februar, im Konzerthaus Karlsruhe

 Tanz-Show. Irischer Stepptanz, das hört sich eher nach Traditions-Folklore an. Das dahinter mehr Power und Spektakel steckt, beweist die Tanzgruppe „Magic of he Dance“ regelmäßig auf ihren Tourneen. Am 24. Februar gastieren die irischen Tänzer in Karlsruhe, das „Wochenblatt“ verlost Karten.  

Natürlich tanzt die Gruppe nicht nur, ihre Tanzshow erzählt eine spannende Liebesgeschichte, die von niemand geringeres als Hollywoodstar Christoph Lee stammt. Zauberhafte Musik, spektakuläre Pyrotechnik und eine hervorragende Lichtshow mit Filmeinspielungen, machen „Magic of the Dance“ zu einem weltweiten Erfolg.

 Die Wucht der Leidenschaft, mit der diese Tänzer von der ersten bis zur letzten Minute auf der Bühne agieren, drückt die Zuschauer in den Theatersitz. Scheinbar mühelos leicht tackern die Füße den Rhythmus in die Bühnenbretter. Die Show beginnt um 20 Uhr.  

Tickets sind unter www.adticket.de , alle weitere Informationen zur Show im Internet unter www.semmel.de  .

 Steppen bis die Füße glühen: Das Wochenblatt verlost Karten für die Show der Tanzgruppe „Magic of the Dance“ am 24. Februar. Zur Teilnahme einfach das Stichwort „Tanzmagie“ an Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe schicken oder eine Email mit dem Stichwort an ticket-gewinnen@suewe.de  senden. Einsendeschluss ist Monat, 15 Februar, um 12 Uhr. (ps/msw)
zum Seitenanfang

Weg mit dem Fett

Workout-DVD mit Jeanette Jenkins

DVD. Für viele Hollywoodstars ist es Gang und Gäbe. Es gehört einfach dazu, ein Personal Trainer. Auch Promis müssen für ihren Körper etwas tun. Nun kann sich nicht jeder einen Personal Trainer leisten. Doch dafür gibt„s die „Fit for Fun-Personal Trainer Edition“, wo die beliebtesten Personal Trainer ihre Workout-Tipps geben. Mit dabei ist Jeanette Jenkins mit ihrem „21 Tage Total Body Workout“(Edel:Motion).

Jenkins gehört zu den führenden Fitness- und Gesundheits-Trainerinnen in den USA. Zu ihren Anhängern gehören Musikstars wie Kelly Rowland, Pink oder Alicia Keys. Bekannt ist Jenkins vor allem für ihren ganzheitlichen Ansatz beim Training. 30 Minuten Training am Tag sollen bereits zu guten Ergebnissen führen. Ihr Trainingsprogramm auf der Workout-DVD beinhaltet 21 verschiedene Übungen, bei denen Jenkins Zirkel- und Cardiotraining verbindet. Ihre Methode gilt als einer der effektivsten Wege, um überflüssige Fettanteile zu verbrennen.

30 Minuten Training am Tag: Wir verlosen Exemplare der Workout-DVD von Jeanette Jenkins. Zur Teilnahme das Stichwort „21 Tage Total Body Workout“ ans Wochenblatt Baden/Pfalz, Am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe, oder per E-Mail an dvd-gewinnen@suewe.de  senden. Teilnahmeschluss ist am Freitag, 19. Februar, um 12 Uhr.( ps/haf)
zum Seitenanfang

Der Geist Südafrikas

Cape Town Opera mit „African Angels“ am 23. Februar in Karlsruhe

Opern-Chor. Die 18 Sänger und Sängerinnen des Cape Town Opera Chorus kommen ihm Rahmen ihrer „African Angels“- Tournee nach Karlsruhe. Ausgezeichnet mit den International Opera Award als bester Chor, gehört die Truppe auch offiziell zu den weltweit Besten ihres Genres. Die Karlsruher können sich auf eine anspruchsvolle und doch kurzweilige Inszenierung freuen, der Chor gastiert in der Karlsruher Stadthalle am Dienstag, 23. Februar. Das „Wochenblatt“ verlost 3 x 2 Karten.

Die afrikanischen Engel spiegeln in ihrer Show die Vielfalt Südafrikas wieder. Es werden insgesamt 25 Musikstücke aufgeführt . Dabei reicht das Spektrum von kirchlich geprägten Gospel, über traditionelle Lieder des afrikanischen Kontinents, bis hin zu Opern, die in der Zeit der Apartheid der weißen Oberschicht vorbehalten blieb. Für einen Abend verbindet sich das Kulturgut Südafrikas auf einer Bühne, „Oh Happy Day“, der „Gefangenenchor“ aus Verdis Meisterwerk Nabucco, um nur zwei Stücke zu nennen.  

Die bisherige Tournee führte den Chor unter anderem bereits nach London, Paris und Melbourne. Die Konzerte waren ausverkauft und begeistern Kritiker wie Zuschauer. „African Angels“ steht unter der Leitung des Pianisten José Dias, bietet sowohl Chordarbietungen als auch Soloauftritte. Am 23. Februar, um 20 Uhr, kommt der Geist Südafrikas nach Karlsruhe, ganz passend zum Text des Klassikers „Everytime i feel the spirit“-, eines der aufgeführten Stücke in der abwechslungsreichen und vielversprechenden Show.

 Tickets sind erhältlich unter der Hotline 0621 101011. Alle weiteren Informationen im Internet unter www.bb-promotion.com 

Gospel & afrikanische Traditionals: Das „Wochenblatt“ verlost für die Show „African Angels“ 3 x 2 Karten. Zur Teilnahme einfach das Stichwort „I feel the spirit“ per Postkarte ans Wochenblatt Baden/Pfalz am Sandfeld 15, 76149 Karlsruhe oder per Mail an ticket-gewinnen@suewe.de . Einsendeschluss ist Freitag, 12.Februar, 12 Uhr. (ps/msw)
zum Seitenanfang

zurück